Ergebnisdienst

 

Benutzerzugang






Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren

Kontakt / Links

Impressum
Kontakt
Links
Suche
 Racketpoint Online Shop
 
 
Faererbalbafer-Shirts TVK
 
WDM 2010 der Schüler und Jugend PDF Drucken
Geschrieben von Ingo Roloff   
Samstag, 16. Januar 2010

Westdeutsche Meisterschaft 2010 am 16./17. Januar  2010

Am Samstagmorgen, den 16.01.2010 treffen sich Lorena Klaes mit Partner Timon Eppendorf (TSV Burbach), Lara Civitavecchia und Vanessa Roloff mit dem Trainerduo Tina Krämer und Marc Bertelmann um den Weg nach Mülheim/ Ruhr zur WDM an zu treten. Voller Erwartung und alle samt seit Tagen total nervös, haben wir nur eine Zielsetzung,  – „Alles geben, nur nicht Letzter werden“ -. Das Saisonziel war ja mit der Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften mehr als das erreicht.Bei der WDM wird im K.O. System gespielt, d.h. verliert man ein Spiel, ist man fertig und kann nach Hause fahren! 

In der Halle angekommen sah man wie unseren drei Mädels das Staunen im Gesicht stand: Riesenhalle! Super Felder! Jedes Feld mit eigenem Schiri! Einfach nur alles groß und toll!

Als Erste aus unserem Trio war Lorena im Mixed U15 mit Partner Timon Eppendorf (TSV Burbach) am Start! Der Aufruf war gekommen, jeder mit einem Ersatzschläger bewaffnet, das Trinken dabei, runter aufs Feld, dieses darf auch nicht mehr verlassen werden bis Spielende. Begrüßung vom Schiri, Einspielzeit und ab geht’s. Lorenas und Timons Gegner waren Jonas Mügge vom Bc Phönix Höfelhof und Mia Camertoni vom 1.BV Mülheim (Setzplatz sechs) man konnte sich innerlich darauf einstellen, das es sehr schwer wird und so wurden auch beide Sätze mit 21:18 und 21:15 verloren, aber dabei sein ist alles!

Nach dem Mixed U15 hatten wir ja noch mit Vanessa Roloff und Lara Civitavecchia zwei Einzel U13 Spielerinnen am Start. Lara Civitavecchia musste ihr erstes Spiel gegen Maike Pilgram (Fc Langenfeld) spielen, aber  sie kam nicht so richtig ins Spiel und verlor beide Sätze mit 21:14 und 21:14. So war das Turnier im Einzel auch für Lara schon nach einem Spiel beendet. Vanessa Roloff bekam mit Sharin Leitheiser (Hammer Sport Club) ebenfalls eine starke Gegnerin vor die Nase. Im ersten Satz machte jeder der zwei einen Punkt nach dem anderen, die Nerven aller Beteiligten lagen blank! Aber Vanessa hatte am Ende mit 21:19 die Nase vorn. Den zweiten Satz gewann Vanessa cool mit 21:14, somit war sie in Runde zwei! Aber da wartete Cara Noreen Frey vom Hülser SV auf Vanessa und Cara hat berechtigt die Nr. zwei als Setzplatz. Für Vanessa war klar, einfach nur gut wehren und nicht einstellig verlieren! Genau das hat sie dann auch gemacht! Es war ein ganz super tolles Spiel, sodass Vanessa nach einer Niederlage von 21:15 und 21:16 dem Schiri lachend die Hand gab und Arm in Arm mit Cara vom Feld ging! Respekt an Vanessa! Platz 12 in der WDM!
 

Sonntag 17.01.2010  Teil 2  WDM in Mülheim   
Mädchendoppel U13


Lara Civitavecchia spielt hier mit Partnerin Anna Jörg (Bc Beuel) und Vanessa Roloff mit Franka Kerp (DJK Wipperfeld). Lara/Anna haben das erstes Spiel gegen Anna Keldenich und Sharon Reiman (beide PSV Gelsenkirchen- Buer) welches Anna/ Lara auch sehr eindeutig mit 21:10 und 21:9 nach Hause holten. Etwas schwerer hatten es Vanessa/ Franka, sie erkämpften sich ein 21:13 und 21:14 gegen Viktoria Bühring (DJK Solingen) und Laura Pilgram (Fc Langenfeld). Voller Stolz ging es für beide Paarungen ins zweite Spiel. Da treffen Lara und Anna auf eine alte Bekannte von Vanessa aus dem Einzel vom Samstag! Sharin Leitheiser vom Hammer Sport Club, diesmal aber mit Partnerin Lisa Schwabe vom SC BW Ostland. Der erste Satz ging ganz klar und eindeutig mit 21:12 an Lara und Anna! Aber dann drehten Sharin und Lisa den Spieß um und gewannen den zweiten Satz mit 19:21. Im dritten Satz mussten Lara/ Anna sich dann mit 14:21 geschlagen geben. Für Vanessa und Franka stand das zweite Spiel im Doppel im gleichen Licht, wie gestern das zweite Einzel von Vanessa! Mit Miriam Fischer und Hannah Schiwon (beide Tura Elsen) wartete Setzplatz Nr.2 auf die beiden! So mussten die Beiden auch zwei harte Sätze mit 21:13 und noch mal 21:13 an die Gegner abgeben!
 
Alles in allem haben wir super tolle Spiele im U13 und U15er Bereich auf höchstem Niveau gesehen, viel Erfahrungen sammeln können! Und das Wichtigste:
Viel Spaß gehabt!!!

 
< zurück

Badminton TVK